Führen in Überlastungssituationen
In allen Wirtschaftsbereichen spielt die Effizienz der menschlichen Arbeit eine große Rolle. Dadurch werden Puffer in den Arbeitsabläufen abgebaut und es kommt schneller zu Situationen, in denen einzelne Mitarbeitende, Teams oder Arbeitsbereiche überlastet sind. Dann braucht es gutes Führen in Überlastungssituationen, damit die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig erhalten bleibt. Geschieht dies nicht, dann kann sich die Situation durch erhöhten Krankenstand und zunehmende Fluktuation weiter verschlechtern.
In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift Sozialwirtschaft aus dem Nomos Verlag erscheint dazu ein Fachbeitrag von Martin Uhl. Er beschreibt wie man vor, während und nach Überlastungssituationen durch gute Führung einen Lastenausgleich schaffen kann. Für Führungskräfte, die Führen in Überlastungssituationen lernen möchte bietet Martin Uhl in Zusammenarbeit mit der Paritätischen Akademie Nordrhein-Westfalen  2019 auch wieder ein  ein Blended Learning Seminar zum Thema an:

Offenes Seminar „Führen in Überlastungssituationen“

Inhalte des Seminars

  •  Einführung in den Umgang mit Überlastungssituationen
  •  Abgrenzung von Überlastung zu zumutbarer Arbeitsbelastung
  •  Führung in akuten Überlastungssituationen
  •  Prävention von zukünftigen Überlastungssituationen

Ablauf des Seminars

1. Online-Seminar (90 Minunten)

  •  Erstes Kennenlernen der Teilnehmer
  •  Einführung in den Umgang mit Überlastungssituationen
  •  Einführung der Vorbereitungsaufgabe

2. Präsenzphase

  •  Auswertung der Vorbereitungsaufgabe
  •  Vertiefung der Führungsmöglichkeiten in Überlastungssituationen
  •  Erarbeitung eines Transferplans zum verbesserten Umgang mit Überlastungssituationen

3. Umsetzung Transferplan

  •  Die Teilnehmer setzen den Transferplan um und beobachten die daraus resultierenden Veränderungen in ihrem Team

4. Online-Seminar

  •  Unterstützung bei der Umsetzung des Transferplans
  •  Kollegiale Beratung

5. Präsenztag

  •  Auswertung der Umsetzungsphase
  •  Erarbeitung von Best Practices und Lessons Learnt
  •  Ausblick und weiter Maßnahmen zum Umgang mit Überlastungssituationen

Ihr Nutzen

Sie können Überlastungssituationen gegenüber zumutbarer Arbeitsbelastung abgrenzen. Darüber hinaus können Sie sowohl kurz- als auch langfristig die richtigen Maßnahmen ergreifen, um eine Überlastung Ihrer Mitarbeitenden zu vermeiden.

Lerndesign

  •  Auf zwei Präsenztage folgt eine viermonatige Umsetzungsphase, die von einem weiteren Präsenztag abgeschlossen wird.
  •  Der Lernprozess wird durch eine Vorbereitungsaufgabe und zwei Online-Seminare (je 90 Minuten) eingeleitet und begleitet.
  •  Zwischen den Präsenzphasen gibt es die Möglichkeit des kollegialen Austausches durch Peergruppen-Treffen.

Termine

Werden im Q3/2018 bekannt gegeben.